Qualitätssicherung

Getreu unseres Mottos „Man liebt es, man hasst es oder man lernt einfach damit umzugehen.“, sehen wir Qualitätsmanagement als einen Mehrwert für jede Organisation. Denn Qualitätsmanagement steht nicht nur für die Dokumentation sondern auch für eine strukturierte und wertschätzende Arbeitsweise aller Beteiligten.

 

Durch das 2013 in Kraft getretene „Gesetz zur Förderung und Betreuung von Kindern in Kindertagesstätten und in Tagespflegen
des Landes Sachsen-Anhalt“ (Kinderförderungsgesetz – KiFöG) sind Träger von Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen verpflichtet, Qualitätsmanagement (QM) in den Einrichtungen einzuführen.
 

Um Sie bei dieser Anforderung zu unterstützen haben wir als Grundlage das Quita-Qualitätsmanagement-Muster-Handbuch (QMH) für Kita, KTP & Hort entwickelt.

 

Um die entwickelte Qualität auch nachhaltig zu sichern, unterstützen wir Sie im Alltag zum Beispiel mit:

 

Interne Begehung

  • Systematischer Einstieg in die QM-Arbeit
  • Umfassende IST-Analyse der Einrichtung anhand diverser Kriterien, z.B. zu Arbeitsschutz, pädagogischen Themen, etc.
  • Anschließende Aufbereitung und Ableitung von Handlungsfeldern

Qualitätszirkel + Qualitätsstandards

  • Etablierung von Strukturen für QM-Arbeit
  • Auf- und Vorbereitung, Moderation, Nachbereitung von trägerinternen Qualitätszirkeln vor Ort
  • Vernetzung von trägerinternen Fachkräften (z.B. Leitungen, QMB, Kinderschutzfachkräfte) und Initiierung von gemeinsamen Standards für die QM-Arbeit und die pädagogische Arbeit

 

 

Selbstbewertung (Evaluation)

  • Selbstständige Qualitätsprüfung: Wo stehen Sie?
  • Kriterienkatalog angelehnt an Qualitätsdimensionen, KANO-Modell und Bildungsprogramm des Landes Sachsen-Anhalt
  • Auswertung und Zusammenfassung der Ergebnisse durch Quita
  • Auf Wunsch mit weiterer Quita-Begleitung (Motivationsveranstaltung und/oder Team-Tag zur Maßnahmenplanung)

Unterweisungspaket

  • Relevante Unterweisungsthemen inhaltlich aufbereitet
  • Ganzheitliches Konzept:  Prägnante Unterweisungsinhalte + Praktische Übungen für Team und Kinder
  • Maximaler Wissenstransfer, sichere Anwendung der Sicherheitsrelevanten Aspekte

 

8-Stufen-Plan Sexualpädagogik

  • Ganzheitliche, phasenweise Etablierung von Sexualpädagogik im Einrichtungsalltag als Teamarbeit
  • Inhaltliche Aufbereitung relevanter Sexualpädagogik-Aspkete zur individuellen Fortbildung 
  • Praktische Übungen inkl. Dokumenten zur selbstständigen und/oder teaminternen Reflexion und Entwicklung

 

Gewaltschutzkonzept

  • Mustervorlage zur einrichtungsspezifischen Anpassung
  • Fortmatvorlage, Gliederung, Textbausteine 
  • Basierend auf Empfehlungen mehrer Landkreise Sachsen-Anhalts